Das gemischte
Vorstandsteam

stellt sich vor –
„gemischt gefragt“

Vorstandsteam​

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen
Das ehrenamtliche Vorstandsteam des Vereins setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

„gemischt gefragt“

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen
Karoline Peters - Vorstandsteam gemischte Tüte Düsseldorf - Netzwerk Eltern von Kindern mit seltenen Erkrankungen

Karoline Peters

Vorsitzende des Vorstands

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen

Was ist die Idee hinter der „gemischten Tüte“?​​

Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man mit der Diagnose der seltenen Erkrankung seines Kindes erst einmal in ein tiefes Loch fällt. Nach meiner Erfahrung kommt man aus diesem am besten mittels einer „Räuberleiter“ anderer Eltern heraus. Denn andere „betroffene“ Eltern können einen in dieser Situation auffangen und zeigen, wie es weitergehen kann.

Die gemischte Tüte ist ein Ort, an dem wir uns gegenseitig in allen Belangen immer wieder unterstützen. Unmittelbar nach der Diagnose und lange Zeit danach. In allen emotionalen und lebenspraktischen Dingen, die unseren Alltag auf den ersten Blick nur kompliziert, auf den zweiten Blick aber ganz normal, selbstverständlich und auch: positiv machen. Und ganz ehrlich: Wer mag keine Süßigkeiten… 😊.

Was ist Dein Wunsch für die gemischte Tüte?​

Es gibt viele Berührungsängste und Vorurteile zum (Familien-)leben mit Behinderung. Wenn wir als „gemischte Tüte“ gemeinsam selbstbewusst und unverkrampft „mitmischen“ und mit unseren Kindern präsent sind, können wir vorhandene Barrieren ab- und vor Ort Brücken in eine inklusivere Gesellschaft aufbauen. Denn Inklusion entsteht weder am Reißbrett noch in den Köpfen, sondern durch natürliche Begegnungen. Oder – um es mit Pippi Langstrumpf zu sagen: „Warte nicht, bis die Menschen Dich anlächeln. Zeige ihnen, wie es geht“.

Was darf für Dich in keiner gemischte Tüte fehlen?

Ein Colakracher. Ich mag die Mischung aus süß und sauer. Und: Koffein kann man nie genug haben ….

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf
Lena Meschede - Vorstandsteam gemischte Tüte Düsseldorf - Netzwerk Eltern von Kindern mit seltenen Erkrankungen

Lena Meschede

Mitglied des Vorstands

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen

Warum engagierst Du Dich für die gemischte Tüte?

Weil ich mit der Behinderung unseres Sohnes gemerkt habe, wie gut es tut, sich mit anderen Eltern auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Es tut gut, gemeinsam etwas zu bewirken, Eltern in ähnlichen Situationen zu vernetzen und sich gemeinsam mit und für Familien mit einem behinderten Kind einzusetzen.

Was ist Dein Wunsch für die gemischte Tüte?​

Dass wir in Düsseldorf und Umgebung von allen Familien gefunden werden, sodass noch mehr Familien von unserem Netzwerk profitieren und dass wir gemeinsam bewirken können, dass Inklusion immer mehr umgesetzt, sichtbarer und gelebt wird.

Was darf für Dich in keiner gemischte Tüte fehlen?

Viele bunte, verschiedene Süßigkeiten sowie ein bisschen würziges Lakritz.
Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen
Elisa Baron - Vorstandsteam gemischte Tüte Düsseldorf - Netzwerk Eltern von Kindern mit seltenen Erkrankungen

Elisa Baron

Mitglied des Vorstands

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf

Warum engagierst Du Dich für die gemischte Tüte?

Bevor ich meine Tochter bekommen habe, hatte ich im privaten Umfeld keinerlei Berührungspunkte mit den Bereichen Inklusion und Behinderung. Heute kommt mir das absurd vor und ich möchte das Thema mit unserer Arbeit in der gemischten Tüte mehr in den Vordergrund rücken, wenigstens in meinem persönlichen Umfeld.

Was war bisher Dein Highlight bei der gemischten Tüte?

Ein absolutes „gemischte Tüte“-Highlight war für mich unsere Vorlesung für Medizinstudierende an der Uni Düsseldorf im Fach Humangenetik. Wir hatten die Möglichkeit, angehende Ärztinnen und Ärzte über unsere Lebensrealität aufzuklären und dabei auch zu betonen, wie cool und schön unsere Leben mit unseren Kindern sind. Wenn nur ein:e Medizinstudent:in etwas von unseren Perspektiven mitgenommen hat, hat sich die Mühe schon gelohnt.

Was darf für Dich in keiner gemischte Tüte fehlen?

Das ist für mich ganz klar: die bunte Mischung mit viel Abwechslung und Mut zur Geschmacksexplosion! Ob Colakracher, Lakritzschnecke oder saure Pommes, Hauptsache es wird wild gemixt.
Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen
Katharina Prokop - Vorstandsteam gemischte Tüte Düsseldorf - Netzwerk Eltern von Kindern mit seltenen Erkrankungen

Katharina Prokop

Mitglied des Vorstands

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen

Warum engagierst Du Dich für die gemischte Tüte?

Weil es großartig ist, gemeinsam etwas zu bewegen, im Team zu arbeiten, Inklusion zu leben, Sichtbarkeit für unsere Kinder zu schaffen und sich gegenseitig zu stärken!

Was ist Dein Wunsch für die gemischte Tüte?

Dass die gemischte Tüte auch Inspiration für andere Teile der Gesellschaft/Politik ist und mit ihrem positiven Spirit andere ansteckt.

Was darf für Dich in keiner gemischte Tüte fehlen?

Die bunte Mischung!
Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen
Susanne Angel - Vorstandsteam gemischte Tüte Düsseldorf - Netzwerk Eltern von Kindern mit seltenen Erkrankungen

Susanne Angel

Mitglied des Vorstands

Gemischte Tüte - Elternnetzwerk Düsseldorf - Einander helfen

Was ist Dein Wunsch für die gemischte Tüte?

Ich wünsche mir, dass viele Eltern auf uns aufmerksam werden und so Unterstützung durch unser Netzwerk erfahren. Ich habe nach der Diagnosestellung bei unserem Sohn schnell gemerkt, wie unglaublich wichtig das ist und bin dafür immer wieder sehr dankbar. Außerdem können wir, je mehr wir werden, unsere Kräfte und Stimme bündeln und so hoffentlich vieles bewirken. Ich stelle mir z. B. vor, dass wir zu Themen bzgl. unserer Kinder bzw. Menschen mit Behinderung auch von der Politik oder der Stadt Gehör finden. Je mehr und lauter desto besser!

Welchen Traum hast Du für die gemischte Tüte?

Ganz ehrlich: dass alles, was wir tun und uns wünschen, eines Tages selbstverständlich ist!

Was darf für Dich in keiner gemischte Tüte fehlen?

Saure Gurken. Und Schlümpfe (auch wenn sie fies an den Zähnen kleben). Und Schnuller. Und Cola-Kracher. Am besten, die Tüte wird nie leer 🙂.